Optimales Leistungsangebot: Analysen und Beratung für ein MVZ in Duisburg​ - SozialGestaltung

Optimales Leistungsangebot: Analysen und Beratung für ein MVZ in Duisburg​

Hintergrund

Diese Case Study untersucht die Herausforderungen, vor denen ein Allgemeinmediziner und Eigentümer eines fachübergreifenden Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) steht. Die aktuelle Praxis stößt an ihre räumlichen Kapazitätsgrenzen. Der Eigentümer plant die Entwicklung einer neuen Immobilie in unmittelbarer Nähe des MVZ, um den steigenden Bedarf an hochwertiger Gesundheitsversorgung zu decken.

Herausforderungen

  1. Räumliche Engpässe: Die aktuelle Praxis des MVZs ist aufgrund wachsender Patientenzahlen und der Ausweitung der medizinischen Dienstleistungen überlastet.
  2. Bedarfsgerechte Erweiterung: Die Entwicklung einer neuen Immobilie erfordert eine genaue Bedarfs- und Wettbewerbsanalyse, um ein optimales Leistungsspektrum sowie die optimale Größe und Funktionalität der Räumlichkeiten sicherzustellen. Die Stadt stellt die Bedingung, dass 50 % der Fläche einer Wohnnutzung zugeführt werden müssen.
  3. Nahtlose Integration: Die neue Immobilie muss nahtlos in den bestehenden Praxisbetrieb integriert werden, um einen reibungslosen Ablauf und eine hohe Patientenzufriedenheit zu gewährleisten.

Lösungsansätze

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen dem Team des Kompetenzzentrums Gesundheitswirtschaft und dem Team Projektberatung Sozialimmobilien ermöglichte eine ganzheitliche Betrachtung, bei der die Versorgungsbedarfs- und Portfolioanalyse sowie die Planung und Optimierung der Sozialimmobilie nahtlos ineinandergreifen konnten. Folgende Lösungsschritte wurden von unseren Expertinnen und Experten durchgeführt:

  • Versorgungsbedarfs- und Portfolioanalyse mit Fokus auf Mikro- und Makrostandort
  • Markt- und Wettbewerbsanalyse für sinnvolle Ergänzungen des Leistungsportfolios
  • Plausibilisierung des Nutzungskonzepts und der Grundrissplanung
  • Kritische Überprüfung und Optimierung der Baukostenschätzung im Planungsprozess.

Ergebnis

Die Grundsteinlegung erfolgte am 13.08.2022. Die Fertigstellung ist für das Jahr 2024 geplant. Die erfolgreiche Umsetzung dieses Projekts trägt nicht nur zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung bei, sondern stärkt auch die Position des MVZs als führender Anbieter hochwertiger medizinischer Dienstleistungen in der Region.

Haben Sie Fragen zu diesem Projekt?

Wir helfen gerne weiter.

Ihre Ansprechperson

Jens Dreckmann

Kompetenzzentrum Gesundheitswirtschaft