Zukunftsfähige Ausrichtung: Krankenhaus, Hannover​ - SozialGestaltung

Zukunftsfähige Ausrichtung: Krankenhaus, Hannover​

Hintergrund

Das innerstädtisch gelegene Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung steht vor der Herausforderung, sich im Wettbewerbsumfeld klar zu positionieren und seine medizinstrategische Ausrichtung anzupassen. Die notwendige Neuausrichtung für eine nachhaltige und wettbewerbsfähige Zukunft angesichts der sich verändernden Gesundheitslandschaft und gestiegener Patientenerwartungen ist erforderlich. 

Herausforderungen

Vielfältige Maßnahmenpläne: Die Entscheidungsfindung wurde durch fünf teils konträre Maßnahmenpläne erschwert, die unterschiedliche Ansätze zur Neuausrichtung boten.

Abwägung von Marktpotenzialen und Wirtschaftlichkeit: Die Bewertung der Maßnahmen hinsichtlich ihrer Marktpotenziale und wirtschaftlichen Auswirkungen erforderte eine sorgfältige Analyse und Abwägung.

Unterschiedliches Investitionsvolumen und Umsetzungskomplexität: Die Maßnahmen unterschieden sich grundlegend in Bezug auf das benötigte Investitionsvolumen und die Komplexität ihrer Umsetzung, was zusätzliche Herausforderungen bei der Planung und Umsetzung mit sich brachte.

Lösungsansätze

Markt- und Wettbewerbsanalysen: Als Beratungsteam haben wir detaillierte erkrankungsgruppenspezifische Markt- und Wettbewerbsanalysen durchgeführt, um fundierte Einblicke in das Umfeld des Krankenhauses zu erhalten. 

Businesspläne: Die Erstellung von umfassenden Businessplänen half uns, die wirtschaftlichen Auswirkungen der vorgeschlagenen Maßnahmen zu berechnen und realistische Ziele zu setzen. 

SWOT-Analysen: Durch die SWOT-Analysen konnten wir die Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken jeder Maßnahme identifizieren und eine ausgewogene Entscheidungsbasis schaffen. 

Strategiefindung: Gemeinsam mit dem Kunden wurden die erfolgversprechendsten Strategien zur langfristigen Positionierung des Krankenhauses als führender Akteur in der Gesundheitsversorgung in der Region identifiziert.

Ergebnis

Der strategische Ansatz zur Gründung einer orthopädischen Privatklinik nach §30 GewO wurde als optimale Option identifiziert und erfolgreich umgesetzt. Die sorgfältige Bewertung des Erlöspotenzials im Verhältnis zum Investitionsbedarf bestätigte die Rentabilität und langfristige Tragfähigkeit dieses Projekts. 

Haben Sie Fragen zu diesem Projekt?

Wir helfen gerne weiter.

Ihre Ansprechperson

Jan Heinzen

Kompetenzzentrum Gesundheitswirtschaft